tsc-drucker.at

Sind die Flächen behaftet mit...?

  • Kondenswasser oder einem Wasserdampf-Film?
  • Gleitmitteln, Fetten, Lösungsmitteln oder ähnlichen Stoffen?
  • Staub, Abrieb (welchem ) usw.?
  • nichts? Sind sie sauber und trocken?

 

Haftklebstoffe kleben auf der obersten Oberflächenschicht. Ist die zu etikettierende Oberfläche mit Staub bedeckt, dann klebt das Etikett auf Staub und verbindet sich nicht mit dem Untergrund, es fällt ab. Auch andere Anhaftungen, die selber nicht fest auf der zu etikettierenden Oberfläche haften, können die Haftkraft des Etiketts verringern. Kondenswasser auf kalten Oberflächen gehört dazu, Ölfilme, Sägespäne und anderes.


Es gibt auch Anhaftungen, die fest auf der zu etikettierenden Oberfläche haften, die aber die klebetechnischen Eigenschaften so verändern, dass eigentlich geeignete Etiketten nicht mehr ausreichend fest haften. Ein Beispiel dafür sind Kartons. Hier verändert sich die Oberfläche durch Beimengung von Silikon oder durch Aufnahme von Luftfeuchtigkeit (z.B. durch öffnen der Ladeschleusen zu den LKW im Winter oder bei Regenwetter).

 

Die Grundregel sollte stets lauten: Zu etikettierende Oberflächen müssen trocken, sauber und frei von störenden Anhaftungen sein! Sind Anhaftungen unvermeidlich, dann kann ein Spezial-Haftklebstoff meist helfen, das Etikettierproblem zu lösen.

Ihre Anfrage hier

* sind Pflichtfelder

Code hier eintragen.

 
Anfrage wird gesendet...
 

* sind Pflichtfelder

Nebenstehenden Code hier eintragen.

 
Anfrage wird gesendet...